50+ nützliche Ressourcen, die dir das Reisen einfacher machen

Reisen Ressourcen
In dieser umfangreichen Liste stelle ich über 50 Ressourcen vor, welche ich selbst zum Reisen nutze und die auch für andere Reisende nützlich sein werden. Themen: Flüge buchen | Mietwagen buchen | Hotels buchen | Finanzan auf Reisen | Elektronik auf Reisen | Auslandskrankenversicherung, Gesundheit auf Reisen | Reiseausrüstung und Sonstiges

Auf Reisen, vor Reisen und nach Reisen greife ich auf eine Menge an verschiedenen Ressourcen zurück, die mir bei der Reiseplanung helfen, mich vor Ort nicht im Stich lassen und auch nach dem Urlaub gute Dienste leisten, um die Erlebnisse aufzubereiten.

Von guten Informationsquellen, über Programme und Apps, bis hin zur Ausrüstung und mehr gibt es Einiges, was ich selbst nutze, um Zeit und Geld zu sparen, den Überblick zu behalten und das Reiseerlebnis zu verbessern.

Im Folgenden stelle ich daher mehr als 50 Ressourcen vor, unterteilt in verschiedene Kategorien, die ich größtenteils selbst nutze oder für empfehlenswert halte.

 

Flüge suchen und finden

Günstige Flüge und Error Fares

 

  • MOMONDO – Meine meistgenutzte und bevorzugte Flugsuchmaschine. Schön übersichtlich mit Preisdiagramm und der Möglichkeit nach Gabelflügen zu suchen.
  • SKYSCANNER – Meine zweite Wahl, die ich meist parallel zu Momondo nutze. Hier kann man leider (noch) keine Gabelflüge suchen. Allerdings hat Skyscanner einige weitere Features, vor allem für Flexible. Z.B. nach Flugdaten über einen bestimmten Zeitraum suchen oder die landesweite Suche nach dem günstigsten Abflughafen und vieles mehr.
  • KAYAK – Wer auf Nummer sicher gehen will, kann als dritte Alternative auch die Flugsuchmaschine Kayak nutzen, welche bei meinen Versuchen stets gute Ergebnisse ausgespuckt hat.
    Hier ist, wie bei Momondo, auch die Suche nach Gabelflügen möglich.
  • URLAUBSPIRATEN – In der Flüge Sektion bei Urlaubspiraten lassen sich ab und zu besondere Schnäppchen finden. Gezielt nach Urlaubsziel und Zeitraum zu filtern ist dabei eher schwierig, aber wer einigermaßen flexibel oder ggf. offen für verschiedenste Urlaubsziele ist, kann hier fündig werden
  • URLAUBSGURU – Im Grunde das Selbe wie Urlaubspiraten, nur etwas kleiner und nicht so bekannt, wie die Konkurrenz. Dennoch einen Blick wert.
  • TRIPDOO – Tripdoo scheint noch ein wenig spezialisierter auf „Error fares“(fehlerhafter Preis im System der Airline) zu sein, wie die anderen beiden genannten. Jedenfalls sehen die Schnäppchen auf Tripdoo nicht schlecht aus. Man muss nur eben schnell sein, da gerade Error Fares schnell weg sind.
  • FLIGHTFOX: Portal, um eine gewünschte Flugverbindung gegen Gebühr von Experten finden zu lassen. Kann sich insbesondere bei entfernten Flugzielen lohnen und im Gegensatz zur normalen Flugsuche Geld sparen.
  • Und nicht zuletzt habe ich in dem Artikel 10 Tipps um wirklich günstige Flüge zu finden selbst ausführlich beschrieben, worauf es beim Buchen von Flügen ankommt.

 

Hotels und Unterkünfte

Vom klassischen Hotel bis zum Sofa bei Einheimischen

 

  • BOOKING.com – Das Portal mit einer der größten Datenbanken an Hotels weltweit, zu einem guten Preis. Ich benutze booking.com bevorzugt und am häufigsten, da es übersichtlich ist, unkompliziert funktioniert und eine sehr gute Auswahl an Hotels hat.
  • EXPEDIA – Expedia habe ich vor allem in den USA als Alternative zu booking.com genutzt, da es dort eine ganz gute Auswahl gab und in wenigen Fällen das Hotel hier günstiger war. Allerdings ist die Auswahl in manchen Ländern auch sehr eingeschränkt.
  • AGODA – Ist von der Übersichtlichkeit und der Bedienung nicht so gut, wie die anderen beiden Portale. Insbesondere in Asien gibt es auf Agoda aber eine große Auswahl an Hotels und es lohnt sich oftmals ein Blick.
  • HOSTELBOOKERS – Eines der 2 großen Portale, um eine günstige Unterkunft, bzw. ein Hostel weltweit zu finden.
  • HOSTELWORLD – Das zweite Portal für Hostels, welches ich empfehlen kann und eigentlich immer parallel zu Hostelbookers nutze.
  • AIRBNB (Link mit 30€-Gutschein) – Private Gastgeber vermieten ihre Wohnungen oder Häuser. Eine etwas andere, aber meist kostengünstige und interessante Möglichkeit zu übernachten.
  • 9FLATS – Im Grunde das gleiche Prinzip wie AirBnB. Mehr Infos in einem Artikel von mir.
  • WIMDU – Eine weitere Plattform wie 9Flats, aber mit ein wenig mehr Auswahl. Mehr Infos in einem Artikel von mir.
  • COUCHSURFING – Eine alternative und sehr interessante Möglichkeit, kostenlos bei Einheimischen zu übernachten. Hier geht es neben dem Schlafplatz aber natürlich vor allem auch um den sozialen Aspekt und der Möglichkeit, das Leben gleichgesinnter „locals“ ein wenig kennenzulernen.
    Mittlerweile über 10 Millionen Profile.

 

Mietwagen und mehr

Günstige Fernbusse, Mietautos und mehr finden

 

  • CHECK24: Der Mietwagenvergleich von Check24 kann sich inzwischen wirklich sehen lassen und löst für mich sogar mittlerweile billiger-mietwagen.de ab.
    Zum Einen, weil die Suchergebnisse mindestens genauso gut sind. Zum Anderen hat Check24 ein sehr schönes Bonussystem, wodurch man eigentlich bei jeder Buchung einen 10€-Gutschein oder mehr einlösen kann und bei fast jeder Buchung wieder einen bekommt, den man z.B. auch für Hotelbuchungen anwenden kann.
    Bei meiner letzten Buchung hatte ich zusätzlich sogar einen 20€ Shopping Gutschein bekommen, den ich für ein paar Kleinigkeiten wie Micro-SD Karte usw. einlösen konnte, welche somit geschenkt war (Mindesbestellwert war 20€).
    Daher buche ich eigentlich nur noch über Check24 meinen Mietwagen.
  • BILLIGER-MIETWAGEN: Meine bisher bevorzugte Mietwagensuchmaschine, mit guten Filtermöglichkeiten und einer stets guten Auswahl an Mietwagen für jeden Geschmack. Außer in den USA habe ich billiger-mietwagen.de eigentlich für alle Länder weltweit, in denen ich auf der Suche nach einem Leihwagen bin, genutzt. Mitterweile nutze ich aber in der Regel Check24 (s. oben).
  • Nicht zuletzt habe im Artikel: „Mietwagen buchen – 7 Tipps um alles richtig zu machen“ einiges zur Mietwagenbuchung geschrieben.
  • FLIXBUS: Seitdem sich meinFernbus und Flixbus zusammengeschlossen haben, bietet Flixbus eine Reihe von günstigen Busverbindungen, insbesondere innerhalb Deutschlands. In das europäische Ausland gibt es auch schon Verbindungen; das Netz befindet sich teilweise aber noch in der Ausbauphase.
    Für innerdeutsche Städtetrips oder wenn man z.B. nicht am Heimatflughafen losfliegt, daher sehr gut geeignet, um günstig zu reisen.
  • BUSLINIENSUCHE: Eine gute Seite, um insbesondere bei europäischen Fernbus-Verbindungen das günstigste Angebot zu finden. Leider kann man hier keine Hin/Rückfahrt-Suche machen, daher etwas umständlich. Dennoch hat es mir, im Vergleich zu anderen Seiten, die besten Ergebnisse ausgegeben.
  • GoEuro: Ein Portal, welches sämtliche Transportmittel (Bus, Bahn, Flug, etc.) miteinander vergleicht und versucht, die günstigste Route zu einem Reiseziel zu finden. Sehr praktisch, da man vor allem auch die preisliche Differenz zwischen Flug und Bus sieht.
    In manchen Fällen ist der Flug beispielsweise nur geringfügig teurer.

 

Infos zu Reiseländern und Reisezielen vor Ort

Von Reiseführern über Geo-Dienste, bis zur Budget-Kalkulation

 

  • TRIPADVISOR: Mittlerweile schon sehr bekannt und überall genutzt. Die Seite, bzw. auch Smartphone-App, bietet zu nahezu jedem Reiseziel, Sehenswürdigkeit oder Hotel einen Eintrag mit Erfahrungsberichten, Bewertungen und Infos. Sehr nützlich, wenn man sich z.B. nicht sicher ist, ob man eine bestimmte Sehenswürdigkeit ansehen oder einen bestimmten Ausflug o.ä. machen soll.
  • PRICEOFTRAVEL: Mit dem Backpackerindex auf dieser Seite kann man ganz gut einschätzen, wie hoch ein low-Budget-Trip im jeweiligen Land bzw. der jeweiligen Stadt wird. Zürich gilt in dieser Liste übrigens als teuerste Stadt für Backpacker.
  • AUSWÄRTIGES AMT: Reise-und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes von A-Z
  • WIKITRAVEL: Nach dem Wikipedia-Prinzip sind hier sämtliche Informationen zu Reisezielen und Sehenswürdigkeiten vorhanden. Die Datenbank füllt sich stetig und kann von jedem erweitert werden.
  • KRIMINALITÄT: Kriminalitätsindex nach Ländern
  • REISEZEITEN: Eine Kurzinfo zur besten Reisezeit zum jeweils gewünschten Reiseziel
  • REISEFÜHRER: Mittlerweile haben sich einige Bände als recht beliebt und hilfreich etabliert, u.a. Folgende:
    Lonely Planet: Der populärste Reiseführer bei Backpackern.
    Stefan Loose: Richtet sich nicht speziell an den Backpacker, sondern eher an den normalen Individualtouristen
  • GOOGLE MAPS: Die ganze Welt als digitale Karte. Benutze ich besonders häufig, sowohl zur Routenplanung zuhause, als auch zur Navigation vor Ort. Und für vieles mehr.

 

Reisepartner und Leute unterwegs treffen

Reisepartner/Mitreisende finden und Leute unterwegs kennenlernen

 

  • JOINMYTRIP: Eine der größten Börsen, um Reisepartner aus Deutschland zu finden. Hier liegt der Fokus darauf, Reisen im Voraus zu planen und dafür die richtige Begleitung zu finden. Die meisten Mitglieder sind zwischen 20 und 30. In diesem Artikel habe ich mehr dazu geschrieben.
  • URLAUBSPARTNER: Dieses Portal dient dem gleichen Zweck wie joinmytrip und hat sogar noch ein wenig mehr Mitglieder. Hier sind alle Altersgruppen vertreten. In diesem Artikel habe ich mehr dazu geschrieben.
  • REISEPARTNER-GESUCHT: Dieses etwas kleiner Portal dient quasi zur Ergänzung.
  • COUCHSURFING – Meetings: Couchsurfing.com ist mittlerweile ein großes Netzwerk. Daher werden insbesondere in größeren Städten regelmäßig Veranstaltungen/Treffen/Partys/Unternehmungen veranstaltet, zu denen sowohl Reisende, als auch „locals“ willkommen sind und teilnehmen. Außerdem gibt es zum Beispiel die Möglichkeit, in der Rubrik „Diskussionen“ einen Beitrag zur aktuell besuchten Stadt schreiben um z.B. zu fragen, ob sich jemand treffen bzw. etwas unternehmen will oder sogar ein Stück mitreisen möchte. Klappt durchaus.
  • MEETUP: eine international ausgerichtete Seite, um Treffen zu organisieren zu verschiedensten „Themen“.
  • FACEBOOK: Auf Facebook gibt es mittlerweile schon relativ viele Gruppen, die das Ziel haben, sich untereinander zu treffen. Neben Reisepartner-Gruppen gibt es auch Gruppen für Reisende, die gerade in einem Reiseziel unterwegs sind und vieles mehr. Einfach mal suchen.
  • Nicht zuletzt habe ich auch einen Artikel darüber geschrieben, wie man (neben den Online-Möglichkeiten) unterwegs „Anschluss findet“.

 

Finanzielles

Währungsrechner, Bargeld abheben und die besten Kreditkarten

 

 

Digitales und Elektronik

Smartphone Apps, Backup-Lösungen und mehr

 

  • DROPBOX: Bekannter und zuverlässiger Cloud Service um alle Dateien zu sichern und überall darauf zugreifen zu können. Ich nutze dies, um unterwegs Fotos als Backup hochzuladen oder vor der Reise wichtige Dokumente dort zu lagern, auf die ich dann vor Ort zugreifen kann.
    Kostenlos sind bis zu 50GB Speicherplatz verfügbar, was eigentlich jedem reichen sollte.
    Alternativ kann man z.B. auch Google Drive nutzen.
  • SKYPE: Zum kostenlosen kommunizieren (Audio oder Video) in die Heimat
  • GOOGLE MAPS – App: Nutze ich oft, um zu sehen, wo ich bin, bzw. zum Navigieren. Im Voraus kann man sich die Karten aus einem gewünschten Gebiet auch als „Offline-Karte“ aufs Smartphone laden, sodass man vor Ort auch ohne mobile Datenverbindung zurecht kommt.
  • WAZE: Alternative zu Google Maps
  • MAPS.ME: Offline-Karten inkl. Offline Navigation für Mobilgeräte
  • GOOGLE TRANSLATE – App: Schöne Übersetzungs-App direkt von Google. Bestimmte Sprachpakete kann man auch zur Offline-Nutzung herunterladen.
  • Außerdem gibt es zu fast allen der hier vorgestellten Seiten eine zugehörige App, die ich jeweils häufig nutze (z.B. die App zu Hostelbookers, Tripadvisor, Couchsurfing, usw.
  • EVERNOTE: Für Notizen oder z.B. für Reisepläne. Umfangreiche App (bzw. Website)
  • PHOTOSHOP: Die umfangreichste Bildbearbeitungssoftware. Die meisten Anwender benötigen eigentlich nicht den vollen Umfang. Es gibt daher auch die „Elements“-Version. Studenten/Schüler erhalten Rabatte. Ich benutze ausschließlich Photoshop um meine Urlaubsbilder im Nachhinein zu bearbeiten.
  • SIMLY: Prepaid Sim-Karten fürs Ausland bereits im Voraus bestellen und nach Hause liefern lassen. Inklusive Aktivierungsservice und andere Dienste für eine komfortable Möglichkeit, mobiles Internet/Freiminuten im Ausland zu nutzen.

 

Gesundheit und Krankenversicherung

Infos zur Versicherung, zu Impfungen und mehr

 

 

Ausrüstung und Sonstiges

Ausrüstung, Packliste und sonstige Tipps außerhalb der anderen Kategorien

 

  • PACKLISTE: Die umfangreiche Packliste für Reisende mit sämtlicher Ausrüstung habe ich bereits hier veröffentlicht.
  • KOFFERFUCHS: Wer einen neuen Koffer für seine nächste Reise benötigt, findet auf Kofferfuchs.de einen sehr ausführlichen und übersichtlichen Reisekoffer Test.
    Egal ob klein oder groß, Hartschalenkoffer oder Business Trolley. Hier wird jeder Koffer-Bedarf gedeckt.
  • GROUPON: Für schöne Schnäppchen, sowohl in Deutschland, als auch in aller Welt, bieten Anbieter auf Groupon sogenannte „Coupons“ für ihre Dienstleistungen, Restaurants, Aktivitäten, etc.
    Zum Beispiel gibt es häufig 50% Rabatt auf einen Restaurantbesuch.
    Ich persönlich habe zum Beispiel schon viel Geld gespart bei Helikopterflügen in New York, Club Crawls in Las Vegas oder Restaurantbesuchen in aller Welt. Lohnt sich hier immer, mal reinzuschauen.
  • LIVINGSOCIAL: Selbes Prinzip wie Groupon, allerdings auf die USA beschränkt. Auch hier habe ich allerdings schon gut sparen können.

 

Das waren nun einige Ressourcen, von denen ich einen Großteil selbst nutze und die für viele Reisende bestimmt hilfreich sind.
Sicherlich ist diese Liste noch nicht vollständig und im Laufe der Zeit werde ich hier vermutlich noch das ein oder andere ergänzen.

Fallen dir selbst noch weitere Ressourcen ein, die in diese Liste passen könnten? Schreib doch in die Kommentare!

Hat dir diese Ressourcen-Sammlung gefallen und weitergeholfen? Dann bedanke dich doch mit einem „gefällt mir“ oder teile den Artikel 😉

 

5 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.