Abu Dhabi und Dubai: unbedingt selbst erleben

Abu Dhabi und Dubai: unbedingt selbst erleben

Die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) sind seit dem Boom zu beliebten Reisezielen geworden.
Dafür gibt es mehr als nur einen Grund, vielmehr ist es die Kombination aller Eigenschaften, die den Trip in die VAE so lohnenswert machen.

 

Abu Dhabi: Superlative für alle Geschmäcker

Im modernen Urlaub geht es um mehrere Facetten zur selben Zeit.
Möglich ist das nicht zuletzt wegen der Unterstützung der Gastgeber: In Hotels wie den Jumeirah Etihad Towers können Sonnensuchende im Urlaub Abu Dhabi erkunden und gleichzeitig auf höchstem Niveau genießen.
Denn die Unterbringung ist bekanntlich mitentscheidend für einen gelungenen Urlaub: Erholung, Versorgung, Erlebnis und Entspannung – wegen der riesigen Ausmaße von Hotels wie den Jumeirah Towers fehlt es Urlaubern schon am Ausgangspunkt der Reise an nichts.

Dennoch schreit ein Ort wie Abu Dhabi danach, auf eigene Faust entdeckt zu werden.
Wasserspaß gibt es in der Yas Waterworld, auf Saadiyat Island werden Natur und Kultur verbunden, in der Dhow-Werft können traditionelle Holzschiffe bewundert werden und die Corniche-Uferpromenade ist der perfekte Ort zum Flanieren.

Ein Highlight gibt es zur deutschen Herbstzeit, denn dann gastiert die Formel 1 am Yas Marina Circuit. Ein spektakuläres Event, doch logischerweise ist Abu Dhabi an diesem Wochenende deutlich teurer als sonst.
Es gibt also auch in Abu Dhabi gutes oder schlechtes Timing, doch spannend ist die Reise in jedem Fall.

 

Abu Dhabi mit Dubai verbinden

Burj al ArabIn Dubai, dem bekanntesten aller Emirate, sieht es ganz ähnlich aus.
Doch auch dort findet das wahre Leben vor allem draußen statt: Ganzjähriges Traumwetter wie in der Karibik, Sightseeing und unzählige Freizeitmöglichkeiten stellen ein Angebot auf, das für Pauschalreisende wie für Individualurlauber und Backpacker gleichermaßen interessant ist.

Folglich trifft sich die ganze Welt in Dubai, Gleichgesinnte finden automatisch an Hot-Spots wie dem Burj Khalifa oder dem Burj Al Arab zusammen.

Dabei sehr praktisch: Organisatorische Dinge werden standesgemäß vom Hotel übernommen; ob bei der Mietwagenbuchung, Informationen zum Sightseeing, Restaurantreservierung oder Taxi-Service, wird sich 24 Stunden am Tag um das Wohl der Gäste gekümmert. Das ist auch eine Frage der Mentalität, denn in arabischen Ländern wird die Service-Kultur besonders großgeschrieben.

Unter diesen Bedingungen kannst Du dich voll und ganz auf die schönen Seiten des Urlaubs konzentrieren; dass es davon in den Emiraten eine ganze Menge gibt, ist inzwischen bekannt.

Dank günstiger Flüge mit Emirates (Dubai) oder Etihad (Abu Dhabi) ist auch die Anreise kein Hindernis – selbst Last-Minute-Fans kommen inzwischen zu Schnäppchenpreisen auf die Arabische Halbinsel.

 

Bild 1 (Titelbild): © istock.com/ZambeziShark
Bild 2: © istock.com/Patryk Kosmider

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.