Las Vegas: 5 Tipps für viel Spaß mit weniger Kosten


Auch wenn es beim prachtvollen Anblick von Las Vegas nicht gleich ersichtlich ist, man kann bei einem Aufenthalt in dieser Stadt an den verschiedensten Stellen Schnäppchen machen, bzw. Geld sparen.

 

In folgendem Artikel stelle ich dir zu Las Vegas 5 Tipps bzw. Möglichkeiten vor, mit denen man insgesamt durchaus einige hundert $$ bei einem Aufenthalt in Sin City sparen kann.
Dann sieht man eigentlich einmal, wie günstig ein Aufenthalt in Las Vegas im Verhältnis zum Spaß, den man dort haben kann, sein kann.

 

Tipp Nr. 1:
Das Couponheft

Ist man in Las Vegas erstmal angekommen, wird man meist gleich mit Flyern und ähnlichem überschüttet, welche Rabatte für irgendetwas bieten sollen.
Neben viel Unsinn gibt es aber auch wirklich nützliche Sachen.Las Vegas Hotels
Was man als Las Vegas Besucher daher unbedingt besitzen sollte ist eines oder mehrere Coupon-Hefte. Diese findet man meist in den Lobbys der Hotels ausliegen oder sie werden einem direkt in die Hand gedrückt.

In den Heften findet man Coupons über alles Erdenkliche.
Meist sind es Rabatte bei Restaurants, Shows, Cocktailbars/Nightclubs, Ausstellungen und anderen Dingen, die man in Las Vegas tun kann.
Daher lohnt sich das Ganze auch, da man die Sachen, die per Coupons ermäßigt sind, meist sowieso macht oder zumindest teilweise.
Hier kann man bei einem mehrtägigen Aufenthalt durchaus einiges sparen.

Auf travelvegas.com/coupons findet man auch noch zahlreiche Online-Coupons, die man im Vorraus bestellen kann, wenn man noch nicht vor Ort ist.

 

Tipp Nr. 2:
Hotelbuchungen

Las Vegas HotelsBei diesem Tipp kann man gleich schonmal eine Menge sparen, v.a. wenn man für mehere Personen bucht.
Fast jedes Hotel bietet regelmäßig Vergünstigungen auf ihre Hotelzimmer. Dies wird i.d.R. durch sogenannte Promo Codes verwirklicht, die man direkt bei der Buchung der Zimmer angibt und dann auch direkt den vergünstigten Endpreis während der Buchung angezeigt bekommt. Eine der besten Übersichten über Hotel Promo Codes hat travelvegas.com.

Die Hotels bieten im Übrigen nicht nur reine Vergünstigungen, sondern auch spezielle Angebote, z.B. kostenloses Büffet oder ein Guthaben für Getränke/Essen am Pool oder auch Zimmer mit besserem Blick, etc., die dann mittels der Promo Codes wirksam werden.

Ein weiterer Punkt, den man bei der Hotelbuchung, wenn möglich, berücksichtigen sollte, ist der Wochentag des Aufenthalts. Freitag und Samstag sind alle Hotelpreise gewöhnlich um 1,5-2x höher als unter der Woche.Las Vegas Hotels
Ein Spezialfall bieten noch Messetage. In Las Vegas finden an vielen Tagen im Jahr Messen statt, was die Hotelpreise zu diesen Zeitpunkten recht stark in die Höhe treibt. Hier gilt es also aufzupassen und sich ggf. vorher zu informieren, um einen Aufenthalt an diesen Tagen zu vermeiden.

Eine Empfehlung was das Preis/Leistungsverhältnis angeht kann ich für das Flamingo Hotel aussprechen. Dieses liegt zentral am Strip und bietet sehr günstige Preise für eine gute Qualität (3,5 Sterne). Hier konnten wir z.B. im August mit einem FAB Luxury Zimmer(2. Kategorie) mit Strip-View unter der Woche einen Preis von nur 23$ p.P. erzielen(Promo-Code miteinberechnet).

Hier habe ich noch ausführlicher geschrieben, wie man günstige Hotels und Suiten in Las Vegas findet.

Alternativ findest du weitere Hotels in Las Vegas hier (booking.com) oder im Hotelbuchungsseiten Vergleich auf Check24.

 

Tipp Nr. 3:
Für Zocker

WerLas Vegas Hotels vor hat, in Las Vegas zu spielen, insbesondere an Spielautomaten und Poker, der sollte sich eine oder mehrere sogenannte PlayersCards besorgen.Viele Hotels haben sich für bestimmte „Player-Cards“ zusammengeschlossen. Die zwei wichtigsten Karten, die man sich als Gambler besorgen sollte sind:


MLife Playerscard
– Hierzu gehören u.a. folgende Hotels: Aria, MGM Grand, The Mirage, Bellagio, Monte Carlo, Luxor, Mandalay Bay und New York New York

Total Rewards Playerscard – Hierzu gehören u.a. folgende Hotels: Ballys, Caesars Palace, Flamingo, Harrahs, Imperial Palace, Planet Hollywood, Rio und Paris .

Was hat man nun von so einer Karte? Durch das Spielen bzw. generieren von Umsatz verdient man Punkte.  Hat man genug Punkte gesammelt, kann man diese z.B. in Restaurants, Hotels, Shows oder anderen Aktivitäten und Vergnügungen in Las Vegas einlösen. Nachdem man die Karten kostenlos bekommt, sollte man sie sich auf jeden Fall besorgen, wenn man vor hat einigermaßen oft zu spielen und das dann nicht nur an den 1-Cent-Automaten tut 😉

 

Tipp Nr. 4:
Für Partywütige

 

Gerade jüngere Leute nutzen in Vegas natürlich die Auswahl an hochkarätigen Clubs und BarsLas Vegas Hotels. Diese sind natürlich entsprechend teuer.
Der Eintritt bei den meisten Clubs würde ohne Nachlass meist zwischen 20-30$ p.P. liegen. Dazu kommen teils lange Warteschlangen.
Daher lohnt es sich unbedingt eine der sogennanten Party-Tours mitzumachen. In Las Vegas gibt es dazu verschiedene Anbieter.
Dazu gehören z.B. „Nite Tours“, „SinCity Club Crawl“ oder „A-List Vegas“. Die Touren beinhalten i.d.R. den VIP-Einlass zu 3 Clubs, Fahrt mit den Party-Bussen und free drinks.
Die Kosten belaufen sich ohne Rabatte zwischen 70-90$, was insgesamt auch schon günstiger ist, als die Clubs so zu besuchen. Allerdings versuchen auch diese Anbieter wiederum ihre Touren billig zu verkaufen. Am besten schaut man sich dazu regelmäßig auf folgenden Seiten um:

groupon.com
travelzoo.com
livingsocial.com

Auf livingsocial.com konnten wir beispielsweise bereits einmal eine Partytour für 39$ bei „SinCity ClubCrawl“ sichern, was insgesamt sehr günstig und auch sehr spaßig war. Neben Partytouren gibt es aber natürlich auch einige Angebote für Restaurants, Bars/Cocktails, etc.

 

Tipp Nr. 5:
Las Vegas Shows


Las Vegas HotelsViele Las Vegas Besucher wollen sich bei einem Besuch eine der zahlreichen Shows (z.B. Cirque du Soleil, Blue-Man-Group, etc.) ansehen.
Nachdem diese gerne auch mal über 100$ kosten, kann man hier einiges sparen, wenn man spontan und flexibel ist.
Auf tix4tonight.com findet man jeden Tag Shows, bei denen noch Plätze zu vergeben sind. Diese Tickets bekommt man dann i.d .R. zum halben Preis.

 

Ich hoffe, diese Tipps helfen, um deinen Aufenthalt preiswerter und dadurch vielleicht noch spaßiger zu machen.

 

Hast du auch noch Vorschläge und Tipps? Dann ab in die Kommentare!

 

Für deine Reisen empfehle ich dir außerdem die kostenlose VISA Kreditkarte der Santander, mit der du weltweit kostenfrei Bargeld abheben kannst und vieles mehr. Weitere Infos dazu Santander 1PlusCard

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.