Kanada Rundreise – Reiseroute für 2 Wochen im Osten Kanadas

Kanada Rundreise Osten

Wer eine Rundreise in Kanada macht, der startet meist entweder im Westen Kanadas oder im Osten Kanadas, da sich hier die großen Städte befinden, welche sich gut als Ausgangspunkt eignen.

Kanada an sich ist riesig und der größte Teil davon kaum bewohnt. Eine Kanada Rundreise wird sich daher, wenn man nur begrenzte Zeit hat, meist auf die südlichen Gebiete des Landes beschränken – den Südosten und den Südwesten.

Im Zuge meines langen USA Roadtrips vor über einem Jahr, haben wir einen 2-wöchigen Abstecher in den Südosten Kanadas gemacht.
Diese Zeit reicht, um sowohl etwas von der typischen kanadischen Natur bzw. Seenlandschaften zu erleben, z.B. auf einer Kanutour, als auch die, vom Charakter her, teils sehr unterschiedlichen Städte in diesem Gebiet zu sehen.
Beliebte Sehenswürdigkeiten wie die Niagarafälle oder Whale Watching am Sankt Lorenz-Strom müssen dabei auch nicht zu kurz kommen.

Kanada Rundreise OstenLediglich, wer auch die schöne und weniger touristische Provinz um Nova Scotia besuchen möchte, sollte noch mindestens eine weitere Woche einplanen.

Die Reiseroute für den Osten Kanadas die ich hier vorstelle, ist daher eine gute Möglichkeit den Südosten zu erkunden.
Es hängt aber natürlich auch von den eigenen Prioritäten ab, wie man die eigene Reiseroute letztlich gestaltet.

Die Hotels habe ich für diesen Teil der Reise zwar meist vorgebucht, man findet aber meist noch relativ kurzfristig etwas. Zur Hauptsaison und in touristischen Ecken, wie den Niagarafällen oder Städten wie Montréal hat man aber wie immer eine größere Auswahl an günstigen Hotels, wenn man zumindest ein paar Tage im Voraus bucht.
In diesem Artikel habe ich mehr zur Hotelsuche geschrieben (der Artikel ist zwar auf Asien bezogen, aber größtenteils auch auf andere Regionen genauso anwendbar).

 

Nun zur Reiseroute durch den Osten Kanadas.
Bei meinem Roadtrip war der Start- und Endpunkt für die Kanada Rundreise New York City.
Wer dagegen in Kanada startet, wird meist Toronto oder Montréal anfliegen, weshalb ich Toronto als Startpunkt für die Route festsetze.

*UPDATE* Da ich oft gefragt werde, worüber ich meine Hotels buche und ob ich diese im Voraus oder vor Ort buche, habe ich zu fast jedem Punkt auf der Route einen spezifischen Link von booking.com zum jeweiligen Ort/Gebiet ergänzt. Ich selber buche auch meistens über Booking.com und teilweise erst ein paar Tage im Voraus, wenn ich die Route nicht schon vorher vollständig plane.

 

 

Kanada Rundreise Osten #1 – Toronto (2 Nächte)

Kanada Rundreise Osten

Toronto, die größte Stadt Kanadas, eignet sich ganz gut als Startpunkt, da von hier aus auch die Niagara-Fälle ganz in der Nähe liegen.
In gewisser Weise dreht sich hier alles oder zumindest viel um eine der Hauptattraktionen – den CN Tower, den man schon von weitem sieht. Mit 553m war der CN Tower lange Zeit der größte Fernsehturm der Welt.

Kanada Rundreise OstenUm dort hochzufahren, zahlt man etwa 30€ und hat aus 342m eine fantastische Aussicht auf ganz Toronto und den Ontario See.
Was außerdem ganz lustig ist, ist die Glasplattform, auf der man stehen und direkt in den Abgrund schauen kann.

Wer noch weiter nach oben will, kann für weitere 10€ auch auf das 2. Deck gehen bei 447m Höhe.

Um einen schönen Überblick zu bekommen, sollte man den CN Tower zu Beginn eines Toronto-Besuchs einplanen.

Ansonsten kann man Toronto auch sehr gut zu Fuß entdecken.
Vom CN Tower bietet es sich an, bei gutem Wetter zur Harbourfront zu laufen. Wer möchte kann von hier aus auch eine Bootsfahrt zu den vorgelagerten Inseln unternehmen. Oder man schlendert einfach an der Promenade entlang.
Von dort ist es zwar ein Stück bis nach Downtown und den Financial District, wer aber gut zu Fuß ist, benötigt hier keine Verkehrsmittel.

Insgesamt reichen für Toronto meiner Meinung nach 1-2 Tage.

 

Geeignete Hotels in Toronto findest du hier auf Booking.com.

 

 

Kanada Rundreise Osten #2 – Niagara Fälle (1 Nacht)

Kanada Rundreise Osten

Von Toronto aus sind es etwa 1,5 Stunden Fahrt zu den Niagara Fällen. Da es hier außer den Fällen nicht so viel zu tun gibt und sich alles darum dreht, reicht hier eine Nacht. Es gibt auch viele Tagesausflügler dorthin.

Die Stadt Niagara Falls ist ein reiner Touristenort, bestehend aus Hotels, Casinos und Vergnügungseinrichtungen à la Disneyland. Gefällt sicher nicht jedem, aber es geht ja eigentlich auch nur um die Wasserfälle. Die Stadt befindet sich übrigens direkt an der Grenze zur USA.
Daher gibt es die Stadt quasi 2x, in den USA und Kanada. Der Teil in dem die Niagara Fälle liegen, ist allerdings der kanadische Teil.

Kanada Rundreise OstenUm sich die Niagara Fälle anzuschauen, kann man ganz einfach mit dem Auto direkt hinfahren und sich auf einen der Parkplätze stellen. Bei Tag sieht man das faszinierende Ausmaß der Wasserfälle sehr gut, die vor allem breit, statt hoch sind.

Wem das nicht reicht, der kann auch eine Bootstour buchen, auf der man mit Regenschutz sehr nah an die Fälle herangefahren wird (siehe Bild).

Bei Nacht sind die Niagara Fälle übrigens beleuchtet. Manch einer mag es kitschig finden, aber eigentlich ist es schon ganz schön.

 

Geeignete Hotels an den Niagara Fällen findest du hier auf Booking.com.

 

 

Kanada Rundreise Osten #3 – Algonquin Provincial Parc (2-3 Nächte)

Kanada Rundreise Osten

Um die volle kanadische Natur zu erleben, bietet sich auf dem Weg von Niagara Falls nach Montréal ein Abstecher in den Algonquin Provincial Parc an.
Der Park an sich ist riesig, wobei die Durchfahrtsstraße, der Highway 60, durch den Süden des Parks verläuft.
Hier befinden sich auch die meisten Campingplätze und Kanuverleiher. Bei über 2400 Seen, die sich hier befinden, ist das Kanufahren hier demnach auch sehr populär.
Wer keine Kanutour machen möchte, dem kann eine Nacht im Park ausreichen.
Ich persönlich habe eine Kanutour mit Übernachtung gemacht, was ich sehr empfehlen kann.

Alles dazu habe ich in diesem Artikel bereits berichtet.

 

 

Kanada Rundreise Osten #4 – Montréal (2-3 Nächte)

Kanada Rundreise Osten

Ab hier geht es nun über in den frankophonen Bundesstaat Kanadas – „Quebec„. Das heißt, es wird französisch gesprochen.

Natürlich kann hier fast jeder aber auch englisch sprechen, daher ist die Kommunikation an sich kein Problem.

In Montréal kann man ruhig 2 volle Tage bzw. 3 Nächte verbringen. Sehr schön und atmosphärisch ist die Altstadt (Vieux Montréal), welche am Flussufer des Sankt Lorenz Stroms liegt und ebenfalls an den alten Hafen (Vieux Port) anschließt.
Vor allem auch der Kontrast zur Downtown und dem Financial District macht Montréal einzigartig.

Als wir dort waren, fand gerade der Canada Day statt, der Nationalfeiertag, welcher mit einigen Zeremonien und Feierlichkeiten, sowie einem Abschlussfeuerwerk, begleitet ist.
Überhaupt gibt es im Sommer fast jedes Wochenende irgendein Festival und wenn man Glück hat, gerade dann, wenn man vor Ort ist.

Wer sich wieder eine schöne Übersicht über die Stadt verschaffen will, der kann den Weg auf den „Mont-Royal“ auf sich nehmen, einen 233m hohen Hügel, welcher vom Stadtzentrum auch per Fuß erreichbar ist.

Kanada Rundreise Osten

Mont Royal

Montréal kann man, wie Toronto auch, sowieso sehr gut zu Fuß erkunden, da der interessante Stadtkern nicht allzu weitläufig ist.

Wer von der Außenwelt genug hat, der kann auch mal einen Abstecher in die „Untergrund-Stadt“ (Ville Interieure) Montréals machen. Das Ganze ist vergleichbar mit Ubahn-Stationen, nur dass sich in diesem Untergrundsystem nicht nur U-Bahnen befinden, sondern eben auch ganze Ladenpassagen, Fußgängertunnel, Restaurants, usw. Eine Stadt unter der Stadt eben.

Für die Rennfahrer unter uns, gibt es in Montréal natürlich auch die Möglichkeit, mal an der Formel1-Rennstrecke vorbei zu schauen und darauf sogar mit dem eigenen Auto bzw. Mietwagen zu fahren. Leider ist, wie man schon vermuten kann, die erlaubte Geschwindigkeit hier auf 30km/h begrenzt, was angeblich auch überwacht wird.
Ein wenig Race-Feeling kommt dabei höchstens in manch enger Kurve auf. Trotzdem sehr interessant.

Kanada Rundreise Osten

GP von Montréal Rennstrecke

Was auch immer man aus einem Besuch Montréals macht, es gibt eigentlich für jeden etwas interessantes dort zu tun und zu sehen.

 

Geeignete Hotels in Montréal findest du hier auf Booking.com.

 

 

Kanada Rundreise Osten #5 – Fahrt nach Quebec über Parc de la Maurice (1 Tag)

Kanada Rundreise Osten

Wer vor Quebec City noch einmal einen Abstecher in die Natur unternehmen möchte, der kann auf dem Weg dorthin einen Abstecher in den Parc National de la Maurice machen. Dieser ist ein wenig ähnlich zum Algonquin Parc und bietet ebenfalls wunderschöne Seenlandschaften und viele Wälder.
Außerdem gibt es einige Wanderwege, die man auf der Strecke durch den Park gehen kann. Wir sind damals in einem Tag durchgefahren und haben zwischendurch immer mal angehalten.
Der Umweg zur direkten Strecke nach Quebec sind knapp 200km, die sich aber durchaus lohnen können.

 

 

Kanada Rundreise Osten #6 – Québec City (2 Nächte)

Kanada Rundreise Osten

Während Montréal sowohl Neu (Downtown), als auch Alt (Vieux Port/Ville) vereint, bietet Québec City nun den größten Kontrast im Vergleich auf das moderne Toronto.

Hier dreht sich das Meiste um die Altstadt (Vieux Québec), die sich quasi auf 2 Höhen befindet. Der eine Teil (Haute Ville) ist der Teil, der sich auf einem von den Stadtmauern umgebenen Plateau befindet und vom Rest der Stadt quasi „abhebt“. Der Rest der Altstadt (Basse Ville) befindet sich darunter und umgibt quasi die Haute Ville (auf der sich auch das imposante Schloss befindet).

Wer sich einen Tag für Québec Zeit nimmt, der kann gemütlich die Altstadt erkunden, welche oftmals als schönste Altstadt Kanadas bezeichnet wird.

Nachdem sich Québec City direkt am Sankt Lorenz-Strom befindet, der sich ab hier verbreitert und in das Meer fließt, bietet es sich an, einen Ausflug über 1 oder 2 Tage in dieses Gebiet zu machen (siehe nächster Punkt).

 

Geeignete Hotels in Québec City findest du hier auf Booking.com.

 

 

Kanada Rundreise Osten #7 – Sankt Lorenz-Strom (Whale watching) (1-2 Tage)

Kanada Rundreise Osten

Wir haben damals nur einen Ganztagesausflug auf eigene Faust gemacht, um diese Gegend, rund um den Sankt-Lorenz-Strom, zu erkunden.

Interessant wird es hier vor allem ab dem Örtchen Tadoussac, da hier das wärmere Süßwasser auf das kältere Salzwasser trifft und sich deshalb viel Krill, Hauptnahrungsquelle der Wale, bildet.
Von hier aus starten auch die meisten organisierten Whale Watching Touren.

Kanada Rundreise Osten

Diese sind mit ca. 50$ aber nicht günstig. Wir haben uns daher entschieden, ein wenig weiterzufahren, bis hin zu einem kleinen Park („Bon Desir“), für den man ein kleines Eintrittsgeld zahlen muss.
Hier ist wohl einer der besten Plätze, um Wale von Land aus zu beobachten und auch von der Natur her ist es sehr schön hier.
Da wir nicht zur Hauptsaison dort waren, was Wale betrifft, musste man einiges an Geduld zeigen.
Letztendlich zeigten sich dann aber doch ein paar Wale, direkt am Ufer und einige auch weiter weg.
Insgesamt ein sehr schöner Ausflug, der fast immer am Strom entlang führt und eine etwas andere Naturlandschaft bietet, als der Rest der Route.

 

Falls du bei Tadoussac übernachten möchtest, findest du geeignete Hotels hier auf Booking.com.

 

 

Kanada Rundreise Osten #8 – Rückreise, ggf. über Ottawa (1-2 Tage)

Wir sind damals von Québec aus direkt wieder in die USA nach Boston zurückgereist.

Wer allerdings wieder vom Ausgangspunkt Toronto abfliegt, der kann nun entweder einen Inlandsflug von Québec nach Toronto nehmen. Oder, wenn das zu teuer oder wegen des Mietwagens umständlich ist, der kann auf der Rückreise auch eine Übernachtung oder einen ganzen Tag in Ottawa verbringen.
Die Stadt haben wir ausgelassen, daher kann ich dazu leider nicht viel sagen.
Alternativ kann man natürlich auch noch einmal in Montréal übernachten, da die gesamte Strecke von über 800km an einem Tag normalerweise dann doch zu viel ist.

 

Somit dauert diese Rundreise nun etwa 14 Tage, wenn man sie durchführt, wie beschrieben. Empfehlenswert ist aber sowieso, auch selbst zu schauen, was einen besonders interessiert und wo man seine Prioritäten setzen will.

 

Im Folgenden noch einmal die ganze Reiseroute mit allen Punkten auf Google Maps:

 

 

Und zum Abschluss einige Bilder/Impressionen der Route:

 

 

 

Warst du auch schon mal in diesem Gebiet Kanadas? Wie würde deine Route aussehen?

 

Hat dir dieser Routenvorschlag für eine Kanada Rundreise im Osten gefallen und weitergeholfen?

Dann bedanke dich doch mit einem „gefällt mir“ oder teile den Artikel 😉

 

Für deine Reisen empfehle ich dir außerdem die kostenlose VISA Kreditkarte der Santander, mit der du weltweit kostenfrei Bargeld abheben kannst und vieles mehr. Weitere Infos dazu Santander 1PlusCard

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.