Blogparade: Alleine reisen, zu zweit oder als Gruppe?

Aufruf zur Blogparade: Alleine reisen, zu zweit oder als Gruppe?

Was magst du am liebsten und weshalb?

 

 

Die Blogparade ist zu Ende. Vielen Dank an alle Teilnehmer!

Hier ist die Zusammenfassung und das Fazit mit allen Beiträgen, die teilgenommen haben

 

So unterschiedlich wie die Länder, in die man reist, so unterschiedlich sind die Reisenden auf aller Welt.

Vom introvertierten, ruhigen oder langsam Reisenden, bis zum Pauschalreisenden oder Partytier.
Vom Alleinreisenden über längere Zeit, bis zum Teilnehmer an einer 2-wöchigen Gruppenreise gibt es eine große Bandbreite an Reisetypen mit unterschiedlichen Erwartungen und Vorstellungen an eine Reise.

Während der Eine das Reisen auf eigene Faust und ohne ständige Begleitung als neue Leidenschaft für sich entdeckt hat, kann sich ein Anderer dafür gar nicht begeistern oder würde es sich vielleicht gar nicht zutrauen alleine zu reisen.

Manch einer brennt dagegen für Reisen in einer größeren Gruppe aus Freunden oder sogar einer organisierten Gruppenreise.

 

Alles hat seine Vor- und Nachteile – Was denkst du?

Ich finde, dass jede Reiseart, jeder „Way of Travel“ seine eigenen besonderen Vorzüge hat.
Genauso finde ich bei jeder Variante, im Vergleich, aber auch Nachteile.

Persönlich bin ich bereits sowohl alleine, zu zweit und in einer Gruppe zu viert verreist.

Über die Vor-und Nachteile des Alleinreisens habe ich mich bereits in einem Artikel auf dem Blog ausgelassen.

Als herausstechende Vorteile des Reisens ohne Reisepartner sehe ich persönlich die ultimative Freiheit, die man auf der Reise hat, da man sich nur nach sich selbst richtet.

Ich mag es zwar, zu zweit zu reisen und in letzter Zeit bin ich des Öfteren (zumindest teilweise) mit einer Freundin zusammen gereist. Die schönen Erlebnisse zu teilen, ebenso wie die schwierigen Situationen ist sicherlich ein Pluspunkt für das Reisen zu zweit oder in der Gruppe.

Dennoch genieße ich dagegen auch, meine Zeit und Unternehmungen nur für mich selbst einteilen zu können, was beim Reisen als Gruppe nicht immer perfekt geht und manchmal auch als Kompromiss gelöst werden muss.

Was ich dagegen auf meinen Reisen mit 3 Freunden (d.h. als Gruppe zu viert) als positiv empfunden habe, war, dass man sich z.B. zu viert auch einmal aufteilen konnte und je zu zweit etwas unternommen hat.
So wie z.B. auf Naxos in Griechenland, als ich mit einem Kumpel einen Tagesausflug mit dem Quad unternommen habe, während die anderen Zwei dagegen etwas anderes unternahmen.

Dennoch gab es auch auf diesen Reisen manchmal Konflikte, da es wiederum schwierig ist, es allen Recht zu machen, je mehr Leute es sind.

Umso wichtiger, dass der Reisepartner bei Reisen zu zweit gut zu einem passt. Eine Sorge, die man als Alleinreisender wiederum nicht hat.

 

Wie reist du am liebsten?

Wie gesagt: Alles hat seine Vor-und Nachteile.

Nichtsdestotrotz habe ich zurzeit meine liebste Option gefunden, um zu verreisen, auch wenn es in dieser Kombination sicher nicht immer klappt.

Zurzeit mache ich etwa 2 Fernreisen zu je 5 Wochen im Jahr und reise dabei am liebsten gemischt – eine Hälfte alleine, die andere Hälfte mit Reisepartner/in.
Das ist für mich persönlich die beste Kombination, da ich, sowohl als Alleinreisender, wie auch zu zweit, gleichermaßen gerne verreise.

Natürlich kommt es auch ein wenig auf das Reiseland drauf an. In den USA reise ich tendenziell immer lieber zu zweit oder zu viert (Roadtrip), während ich in Thailand auch mehrere Wochen alleine verreisen kann, ohne, dass ich eine Reisebegleitung vermisse.

 

Jetzt bist du dran!

Mich interessiert, wie es anderen ergeht und stelle dabei folgende Fragen:

 

  • Reist du am liebsten alleine oder mit Reisepartner/Gruppe und weshalb?
  • Als überzeugter Alleinreisender: Kannst du dir auch vorstellen, in der Gruppe zu verreisen?
    Wenn nicht, weshalb?
  • Als überzeugter Gruppen/zu-zweit-Reisender: Kannst du dir auch vorstellen, alleine zu verreisen?
    Wenn nicht, weshalb?
  • Welche Erlebnisse als Alleinreisender hast du gehabt, die du in der Gruppe vermutlich nicht gehabt hättest?
  • Welche Situationen hast du erlebt, die du als Alleinreisender nicht hättest erleben wollen?
  • Wann wärst du lieber allein gewesen und hattest du schon einmal „einfach genug“ von deiner Reisebegleitung?
  • Hattest du bereits Trips, die am fehlenden Reisepartner (Alleinreisender) oder am vorhandenen Reisepartner (Gruppe) quasi gescheitert sind, bzw. unangenehm waren?
  • Wie sehr hängt das Reiseziel und die Reisedauer davon ab, ob und mit wie vielen Reisepartnern du verreist?
    Gibt es Reisen, die du nur alleine oder nur mit Reisepartner machen würdest?

 

Die Fragen dienen natürlich nur zur Anregung und müssen so nicht 1:1 von dir beantwortet werden.

Gerne können auch kleine Reise-Anekdoten dabei sein, die zur Thematik passen.
Mich interessieren letztlich vor allem die Motive, weshalb du bewusst alleine verreist oder eben dies vermeidest, was du an deinem Reisestil und an deinen Reisepartnern (wenn vorhanden) schätzt und welche Vor-und Nachteile du siehst.

 

Am Ende der Blogparade werde ich, wie üblich, alle Beiträge in Kurzform präsentieren, darauf verlinken und ein Gesamtfazit bilden, sowie meine eigenen Gedanken und ggf. Anekdoten einfließen lassen.

 

 

Und so nimmst du teil:

 

  1. Veröffentliche auf deinem Blog einen Artikel zum Thema „Alleine reisen, zu zweit oder als Gruppe? Was magst du am liebsten und weshalb?“.
    Weise in deinem Artikel auf die Blogparade und verlinke auf diesen Artikel.
  2. Hinterlasse am besten unter diesem Artikel einen Kommentar mit dem Link zu deinem Beitrag. Hast du bereits einen Artikel in deinem Blog, der thematisch sehr gut zu dieser Fragestellung passt, kannst du auch gerne damit teilnehmen.
  3. Die Blogparade läuft bis zum 06. Dezember 2015

 

 

Was bringt dir die Teilnahme an der Blogparade?

Es gibt einige Gründe, weshalb du an einer Blogparade teilnehmen solltest:

– Du hast neuen Input für deinen Blog und siehst, was viele andere Blogger zum selben Thema zu sagen haben

– Du erhältst einen Backlink (dofollow), der deinem (Google) Ranking gut tut.

– Du erhältst neue Leser für deinen Blog, die deinen Artikel lesen und auf deinen Blog dadurch aufmerksam werden.

Mehr Infos und Vorteile von Blogparaden erfährst du in diesem Artikel.

Außerdem eine Liste an häufig gestellten Fragen (FAQs) zum Thema Blogparade hier.

 

 

Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich gerne bei mir unter [email protected] melden oder in die Kommentare schreiben 😉

 

Ich freue mich auf eine rege Teilnahme an meiner ersten Blogparade und bin gespannt!

 

Teilnehmerliste:

 

 

Join the Conversation

59 Comments

    1. says: Robin

      Hallo Silvia, gerne kannst du mit deinem Beitrag teilnehmen 😉 Sag bescheid, wenn du im Artikel den Hinweis zur Blogparade ergänzt hast, dann kann ich dich schon mal in die Teilnehmerliste eintragen.

  1. Pingback: zauberhaftes Amsterdam | Rocknroadbook
  2. Pingback: Alleine reisen, zu zweit oder in Gruppen? - Pro & Contra - Happy Monkeys
  3. Pingback: Blogparade - alleine reisen, zu zweit oder als Gruppe - Events und Aktionen für Blogger
    1. says: Robin

      Hallo Alex,

      vielen Dank für deine nette Unterstützung meiner Blogparade auf deiner Seite 😉

      Zu den follow Links. Die Teilnehmer bekommen ja alle dofollow Links in der Teilnehmerliste im Artikel zu ihren Blogs und zu ihren Artikeln, sowie noch einmal in der späteren Zusammenfassung, wenn die Parade zu Ende ist.
      Die Kommentare-Links muss ich einzeln freischalten. Standardmäßig lasse ich es auf nofollow.
      Deine Seite habe ich in den Kommentaren daher nun freigeschalten als dofollow, bzw. „rel= external“, was ja dann ein follow-Link ist 😉

      Gruß Robin

  4. says: Alex L

    Noch etwas! Du schreibst, dass man bei der Teilnahme einen doFollow-Link bekommt, aber hier sind im ganzen Kommentarbereich noFollow-Pingbacks und Kommentarlinks. Wirst du das noch ändern, denn es gibt da ein paar WordPress-Plugins, die das übernehmen könnten. Vielleicht kann man es sich mal ansehen.

  5. Pingback: Ich bin Reisende -
  6. Hallo Robin,
    ich habe mit dem folgenden Beitrag http://www.geschenkefuer-maenner.de/motorradreise-route-66.php über eine Gruppenreise für Männer gebloggt.
    Es dreht sich um eine Reise mit dem Motorrad auf der Route 66.

    Sowas wünscht sich bestimmt jeder Mann der gerne Motorrad fährt.

    Bei der Gelegenheit möchte ich auch Dich und Deine Leser mal einladen an meiner aktuellen Blogparade zum Thema Weihnachtsgeschenke für Männer teilzunehmen.
    http://www.geschenkefuer-maenner.de/blogparade-weihnachten.php

    Reisen und Reisezubehör sind sicherlich auch bei vielen Männern aus der Wunschliste.
    Vielleicht fällt Dir ja was nettes ein, das Du bloggen kannst.

    Grüße und eine schöne Weihnachtszeit
    Lothar

  7. says: Nina

    Hi Robin,

    ich liebe es alleine zu verreisen! Ich nehme die Welt viel bewusster wahr und bin viel offener unterwegs. Aber tatsächlich reise ich nie lange alleine, selbst wenn ich alleine los reise – das ist eigentlich der schönste Teil daran.
    Ich verreise auch gern mit Freunden, wenn man die gleichen Interessen beim Reisen hat. Und oft sind meine reisen mit neuen Freunden die Folge meiner Solo-Reisen 🙂
    http://www.reiselieber.org/7245-alleine-reisen

    Viele Grüße
    Nina

  8. says: Linda

    Toller Blog! Ich hab letztes Jahr mit einer Gruppe von Gleichgesinnten eine Thailand Rundreise gemacht und für dieses Jahr ist mein Ziel der Krüger Nationalpark. Ich kann es wirtklich nur empfehlen, es war eine tolle Erfahrung und man lernt so viele neue Menschen kennen. Alleine zu reisen öffnet deine Sinne und konzentrierst dich ganz auf die Natur und Umgebung, ohne Rücksicht auf Partner etc. Lg Linda

Leave a comment
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.