Thailand Rundreise in 3 Wochen – meine Routenempfehlung

Thailand Rundreise

Willkommen zur 2-teiligen Artikelserie „Thailand Rundreise in 2/3 Wochen“.

Dies ist der zweite Teil „Thailand Rundreise in 3 Wochen“ und meine Routenempfehlung dazu.
„Thailand Rundreise in 2 Wochen“ ist HIER zu finden.

Ich war insgesamt schon etwa 2 Monate in Thailand, auf insgesamt 3 Reisen.

3 Wochen ist eine gute Reisedauer für Thailand. Hier kann man sowohl die Highlights im Süden bereisen, als auch einen Abstecher in den Norden Thailands machen.

Für den nördlichen Teil empfehle ich bei insgesamt 3 Wochen Reisezeit, 1 Woche einzuplanen.

 

Thailand Reise Packliste

Damit du auf deiner Thailand Rundreise nichts Wichtiges vergisst, habe ich hier bereits eine ausführliche Reise-Packliste für Backpacker und (Welt-)Reisende veröffentlicht.
Wer möchte, kann sich auch die Checkliste zum Ausdrucken herunterladen, welche sich im verlinkten Artikel befindet.

 

 

Thailand Rundreise 3 Wochen – Routenempfehlung

Nachdem ich für den Süden bei dieser Reisedauer 2 Wochen einplanen würde, verweise ich für die ersten 2 Wochen der Rundreise auf meinen anderen Artikel, der genau diese 2 Wochen schon beschreibt:

Thailand Rundreise – Die ersten 2 Wochen (Süden)

Nachdem man nach den beschriebenen 2 Wochen wieder in Bangkok ankommt, kann man mit der Route wie folgt weitermachen:

*UPDATE* Da ich ab und zu gefragt werde, in welchen Hotels bzw. Unterkünften ich jeweils übernachtet habe, habe ich diese Info bei jedem Routenpunkt ergänzt und angegeben, ob ich die jeweilige Unterkunft weiterempfehlen würde.

 

 

Chiang Mai – 4 Tage

Thailand RundreiseNach Chiang Mai empfehle ich einen Flug von Bangkok, da diese oft sehr günstig sind. Der Nachtbus dauert etwa 12 Stunden.

Chiang Mai ist die größte Stadt im Norden und einer der wichtigsten kulturellen Orte. Hier gibt es sehr viele Tempel und Museen zu besichtigen und insgesamt ist die Stadt relativ entspannt. Ganz anders als Bangkok.
Es gibt auch einen relativ großen Nachtmarkt.

Von Chiang Mai kann man außerdem an zahlreichen beliebten Trekking-Touren in das Umland teilnehmen. Außerdem gibt es einen Tiger-Tempel in der Nähe.

Man kann hier also bequem 4 Nächte verbringen.

Hier findest du einen schönen Artikel mit vielen weiteren Infos zu Chiang Mai.

 

Hotel in Chaing Mai: Ich war allein in Chiang Mai, weshalb ich in einem Hostel übernachtet habe. Eines der besten Hostels, v.a. was den sozialen Faktor betrifft, ist das „Spicy Thai Backpackers“ (auf hostelworld.com). Man findet leicht Anschluss zu anderen Reisenden; teilweise sind wir z.B. zusammen auf den Nachtmarkt gefahren und haben andere Dinge unternommen.
Wenn du lieber ein normales Hotel bevorzugst, findest du hier eine schöne Auswahl.

 

 

Chiang Rai – 2 Tage

Thailand RundreiseVon Chiang Mai kann man mit dem Bus nach Chiang Rai fahren, einer Stadt im äußersten Norden des Landes.

Bekannt ist hier vor allem der Tempel „Wat Rong Khun“, welcher komplett weiß ist und sich von den üblichen Tempeln ziemlich unterscheidet. Leider wurde er 2014 bei einem Erdbeben beschädigt, ist aber für Besucher wieder zur Besichtigung geöffnet.

Ansonsten kann man von hier aus zum Beispiel Ausflüge zum 3-Ländereck machen.

Von Chiang Rai kann man problemlos nach Bangkok zurückfliegen. Die Flüge sind teils extrem günstig.

Hier findest du mehr Infos dazu, was man in Chiang Rai alles entdecken kann.

 

Hotel in Chiang Rai: Hier findest du eine große Auwahl an schönen Hotels.

 

 

Rückflug nach Bangkok – 1 Tag

Von Chiang Rai nimmt man einen Flug zurück nach Bangkok. Die günstigen Flüge gehen meist zum DMK-Airport in Bangkok. Sollte man am selben Tag zurück fliegen, kann man von dort einen direkten Transfer zum BKK-Flughafen nehmen.

 

 

Mit dieser 3-wöchigen Kombination aus dem Süden Thailands, Bangkok und den Highlights im Norden sollte man danach einen guten Eindruck vom Land bekommen haben. Natürlich gibt es auch dazwischen noch viel zu entdecken.

Sollte man mehr Zeit als 3 Wochen haben, so wären 5 Wochen ausreichend um noch einige weitere Orte kennenzulernen. Im Süden könnte man locker 3 Wochen verbringen, um weitere Inseln kennenzulernen oder zu relaxen und in den Tag hineinzuleben.
Im Umkreis von Bangkok sind Orte wie Ayutthaya und Kanchanaburi zu erwähnen. Östlich von Bangkok gibt es noch den Ort Pattaya, welcher sehr touristisch geprägt ist.
Auch im Norden kann man neben Chiang Mai und Chiang Rai zum Beispiel das Örtchen Pai besuchen oder mit dem Motorrad/Roller die Umgebung erkunden, wenn man dafür Zeit hat.

 

Hier die ganze Thailand Rundreise nochmal zum ansehen auf Google Maps:

Wenn du noch Fragen zu deiner eigenen Thailand Rundreise hast, dann schreibe doch in die Kommentare 😉

Hat dir dieser Artikel gefallen und weitergeholfen? Dann bedanke dich doch mit einem „gefällt mir“ oder teile den Artikel mit deinen Freunden und Bekannten 😉

 

Für deine Reisen empfehle ich dir außerdem die kostenlose VISA Kreditkarte der Santander, mit der du weltweit kostenfrei Bargeld abheben kannst und vieles mehr.

Weitere Infos dazu

 

2 Kommentare

  • Hallo 🙂
    Kurze Frage – wir (mein Freund und ich) fliegen Ende Februar 3 Wochen nach Thailand.
    Momentan haben wir 2 Nächte Bangkok und 3 Nächte in Chiang Mai gebucht – den Rest wollen wir erst spontan buchen..
    Danach gehts nach Zentralthailand – da wir gerne in schöne Nationalparks wollen 🙂
    Außerdem gibt es einen Tempel in einer Höhle bei Huan Hin?
    Die letzte Woche wollen wir mit Schnorcheln (tauchen geht leider nicht – Druckausgleich probleme) verbringen – wir halten nicht von Party und von Massentourismus (ich arbeite in der Branche ) und ich würde gerne einen abstecher nach Krabi machen (für ein bisschen Adrenalin am Hollow Mountain)..
    Nun meien Frage – was wäre sinnvoller – glrich nach Koh Lanta danach nach Krabi und von dort zurück nach Bangkok um unsere letzten 2 Nächte dort zu verbringen oder Surin Island und dann von Phuket nach Krabi?
    Ich habe gehört Koh Lanta soll trotz steigender bekanntheit noch sehr gemütlich sein – und dass die Insel selbst viele möglichkeiten bietet.. Surin Islands sollte sobald die tagestouristen weg sind angeblich sehr ruhig sein und einer der besten Orte zum schnorcheln sein..

    Ich weis wir haben viel am programm – ich reise auch nicht um michzu erholen (das geht ja dann beim schnorcheln ) sondern um viel zu sehen und zu erleben.
    Danke schonmal und LG Addy

    • Hallo Addy,
      naja so wie ich das sehe ist die Route Surin-Phuket-Krabi eben etwas aufwändiger als Koh Lanta-Krabi. Letztlich würde ich wohl danach entscheiden, welche Insel einem wichtiger ist. Koh Lanta kann man durchaus noch als ruhig und entspannt bezeichnen und wenn man sich Roller fahren zutraut kann man dort auch einiges sehen/erleben. Alternativ gibt es auch viele Schnorcheltouren u.ä. an denen man teilnehmen kann (z.B. 4 Islands Tour… ist an sich sehr schön, aber dann auch schon relativ touristisch wieder). An den meisten Stränden von Koh Lanta selbst kann man dagegen nicht sonderlich viel schnorcheln, da ist Surin Island (auch wenn ich auf dieser Insel nicht selbst war) vermutlich dann besser in der Hinsicht.
      Gruß Robin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.