Die besten Glücksspiel Hotspots auf den Philippinen

Wenn man an typische Städte für das Glücksspiel denkt, dann ist die erste Stadt, an die man denkt, vermutlich Las Vegas oder Macao: Orte, an denen es glitzert und schimmert, an denen man große Beträge einsetzt und elegante Kleider oder Anzüge trägt. Die Philippinen sind da wohl eher nicht der Ort, an dem man große Casinos vermutet. Wer hätte da gedacht, dass die Philippinen einer der Orte sind, an denen die Glücksspielindustrie am schnellsten wächst und immer populärer unter der Bevölkerung wird.

Die Philippinen sind ein sehr beliebtes Reiseziel, nicht zuletzt wegen der günstigen Preise und der atemberaubenden Natur, v.a. im Südwesten des Landes. Diese locken zahlreiche Touristen aus der ganzen Welt an.
Kein Wunder also, dass auch die Glücksspielindustrie von den Touristen profitieren möchten. Auf den Philippinen haben sich daher einige Casinos angesiedelt in Städten wie Paranaque, Pasay und Cebu City.

Das „Solaire Resort and Casino“ ist eines der beliebtesten philippinischen Casinos. Hier kann man nicht nur in luxuriösen Hotelzimmern übernachten, in den resorteigenen Geschäften shoppen gehen und einen Drink an einer der Hotelbars genießen, sondern auch Pokern, Black Jack spielen und sein Glück beim Roulette versuchen.

Ein anderes sehr beliebtes Casino befindet sich in der Stadt Pasay im Norden der Stadt Manila. Im Resorts World Manila kann man nicht nur übernachten, sondern auch am Bingo oder anderen Glücksspielen teilnehmen.

Neben diesen Casinos, gibt es noch viele weitere Glücksspielanbieter und diese scheinen nicht weniger zu werden. Im Gegenteil: die Glücksspielindustrie scheint sich stetig weiterzuentwickeln auf den Philippinen. Das freut nicht nur einige Touristen, sondern auch die einheimische Bevölkerung. Spiegel Online hat sogar bereits im Jahr 2013 einen Artikel veröffentlicht, indem Manila als zukünftige Konkurrenz für Las Vegas und Macao bezeichnet wurde. Der Glücksspielsektor auf den Philippinen ist zwar noch sehr jung, jedoch scheinbar sehr vielversprechend, vor allem, wenn man sich anschaut, wie viele Milliarden dort investiert werden.

Die Philippinen entwickeln sich auch hinsichtlich des Internets und der Digitalisierung weiter. Die Anzahl der Internetnutzer steigt jährlich an. 2010 hatten lediglich 25 Prozent der Bevölkerung Zugang zum Internet, im Jahr 2016 waren es immerhin schon 43.5 Prozent. Dies zeigt auch, dass großes Potenzial für Online-Anbieter besteht. Je mehr Menschen Zugang zum Internet haben, desto größer wird vermutlich auch die Nachfrage an Online Casinos sein. Auch wenn die Rechtslage für Online Glücksspielanbieter relativ kompliziert ist auf den Philippinen, so gibt es dennoch die Möglichkeit, sich offiziell um eine Lizenz zu bemühen, mit der man legal Glücksspiele im Internet anbieten darf.

Wie bereits beschrieben, ist Manila einer der weltweit neuen Hotspots für Glücksspiel in großen und luxuriösen Casinos. Neben eleganten 5-Sterne Hotels, atemberaubender Natur und genüsslichem Essen, kann man sich auf den Philippinen nun auch dem Poker, Roulette, Black Jack und anderen Glücksspielen widmen. Ob Kartenspiele, Bingo oder Automaten – auf den Philippinen ist für jeden spielbegeisterten Touristen etwas dabei.
Die Philippinen bieten daher den besten Mix für jeden Urlauber, der das Abenteuer, Entspannung oder auch den Nervenkitzel sucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.