Lyngen Alpen – Wanderung zum magisch blauen See Blåvatnet

Blavatnet in den Lyngen Alpen

Die Lyngen Alpen im Norden Norwegens nahe Tromsø sind vor allem bei (Extrem-) Skifahrern beliebt. Auch im Sommer sind die meisten Gipfel der ca. 90 km langen Bergkette mit Schnee bedeckt. Die höchste Erhebung markiert der Gipfel des Jiehkkevárri mit 1833 Metern.
Inmitten dieser Alpenlandschaft befinden sich allerdings auch zahlreiche Bergseen, einer davon ist der tiefblaue und glasklare See „Blåvatnet“ (auch Blåisvatnet geschrieben). Der See ist zudem gut zu Fuß zu erreichen und stellt daher eine bemerkenswerte Sehenswürdigkeit in den Lyngen Alpen dar.
Je nach Perspektive und Licht erstrahlt der Blavatnet entweder grell türkis oder tiefblau und ist in Kombination mit der felsigen Kulisse und den Gipfeln im Hintergrund eine wahre Augenweide.
Im Artikel berichte ich von der Wanderung dorthin und gebe alle wichtigen Infos dafür.

Anreise zum Startpunkt der Blåvatnet Wanderung

Lyngen Alpen Anreise
Sicht von der Fähre auf einen Teil der Lyngen Alpen

Der nördliche Teil der Lyngen Alpen, in dem sich der See Blåvatnet befindet, ist eine Art Halbinsel, die von mehreren Fjorden umgeben ist. Je nach Richtung der Anreise, ist es daher besser, ein kurzes Stück mit der Fähre zu fahren.

Anreise von Tromsø:
Wenn du von Tromsø oder Umgebung kommst, solltest du die Fähre von Breidvik nach Svensby (Linie 191) beanspruchen. Andernfalls ist ein ca. 100 km und über 1,5 Stunden langer Umweg zu nehmen.
Der Preis beträgt (Stand 2022) 115 NOK für PKW bzw. 257 NOK für Wohnmobile über 6 m Länge. Siehe Preisliste hier (Stand 2022).
Den aktuellen Zeitplan (2022) der Fähre findest du hier.

Anreise vom Nordosten (E6):
Wer vom Nordosten (Region Alta, Nordkapp, etc.) kommt oder nach dem Besuch der Lyngen Alpen dorthin weiter möchte (so wie wir), nimmt am besten die Fähre Olderdalen/Lyngseidet (Linie 191). Andernfalls beträgt der Umweg ca. 130 km und 2 Stunden (bzw. 1:15h wenn man die Fährzeit abzieht).
Der Preis hier beträgt (Stand 2022) 161 NOK für PKW bzw. 352 NOK für Wohnmobile über 6 m Länge. Siehe Preisliste hier (Stand 2022).
Den aktuellen Zeitplan (2022) der Fähre findest du hier.

Anreise vom Süden (z.B. Lofoten):
In dem Fall biegst du am Ort Oteren von der E6 einfach auf die 868 ab und fährst weitere 80 km (1:20 h), bis du am Startpunkt der Wanderung ankommst, welcher sich hier befindet (Google Maps).

Parken am Startpunkt

Der offiziell vorgesehene Parkplatz, der auch Startpunkt der Wanderung ist (Google Maps), ist für den Zweck der Wanderung hoffnungslos überteuert mit ca. 170 NOK (ca. 17€), da man nur Tickets für 24 Stunden kaufen kann und diese auch nur mit der App Easy Park.
Dies kann sich für Wohnmobile wiederum als bezahlbarer Übernachtungsplatz eignen.
Etwa 300 Meter westlich vom Parkplatz befindet sich eine kleine Haltebucht am Straßenrand, die wir alternativ kostenfrei nutzten (s. auf Google Maps).

Tourdaten zur Wanderung

Die Wanderstrecke vom offiziellen Parkplatz und zurück beträgt ca. 9 km und überwindet mit nur leichter Steigung auf dem Hinweg etwa 180 Höhenmeter.
Wir benötigten etwa 3,5 Stunden für die Wanderung inkl. Aufenthalt am See.
Genaue Tourdaten und Wanderkarte dazu kannst du in meiner Tour auf Outdooractive sehen.


Wanderung zum Blåvatnet

Blavatnet Wanderung
Rot bemalte Steine weisen den Weg über das Geröllfeld

Vom Parkplatz/Startpunkt geht es am Toilettenhäuschen zunächst nach rechts entspannt los über einen kleinen lichten Waldpfad. Kurz darauf geht es ein paar Meter hinauf und es geht auf einem Steg über den ausgetrockneten Fluss.
Wenige Meter später trifft man auf ein Gewässer, in dem sich schöne Spiegelungen ergeben:

Blavatnet Spiegelungen

Nach dieser kurzen Fotopause geht es noch ein wenig durch den Wald, bevor wir auf das ausgetrocknete Flussbett treffen, welches den Rest des Weges ausmacht.
Ein richtiger Weg ist nun nicht mehr zu erkennen, deshalb dienen rot bemalte Steine ab sofort als Richtungsmarker.
Mit sehr leichter Steigung geht es von nun an über die ausgewaschenen Steine, was ein wenig mühsam ist, aber technisch nicht anspruchsvoll.

Weg zum Blavatnet

Stück für Stück kommen die Berge im Hintergrund nun näher, nur der See bleibt bis zum Schluss verborgen. Kurz bevor man diesen erreicht, führt der Pfad noch einmal über eine Anhöhe mit einigen Felsen.
Dann ergibt sich aber endlich die Sicht auf den unwirklich blau gefärbten See, der zudem bei unserer Ankunft eine spiegelglatte Oberfläche aufweist.

Die Lichtverhältnisse am Blåvatnet sind nicht ganz so einfach. Wer mittags zu spät kommt, wird mit einer vom Berg verdeckten Sonne konfrontiert. Für eine gute Ausleuchtung des Sees, sodass dieser türkis schimmert, sollte man vormittags dort sein, z.B. gegen 10 oder 11. Anschließend verschwindet die Sonne. Der See wirkt dann tiefblau, was allerdings auch sehr schön ist. Zum Sonnenuntergang werden die Berge im Hintergrund teilweise nett ausgeleuchtet. Natürlich variiert der Sonnenstand auch stark je nach Jahreszeit. Wir waren dort im September.

Die Klarheit und Farbintensität des Sees in Kombination mit den Steinen im Wasser macht Spaß und es lassen sich zahlreiche tolle Fotomotive erkunden. Im Herbst befinden sich hier zudem grell-orange gefärbte Laubbäume, die einen spannenden Kontrast bieten:

Es ist außerdem faszinierend, wie sich die Farbe des Sees mit der Perspektive ändert. Ist man auf Höhe des Sees kommen die Spiegelungen mehr zur Geltung und die Farben wirken nicht so stark. Befindet man sich auf einer Anhöhe, dann kommt die volle intensiv türkis-blaue Farbe des Blåvatnet zur Geltung.
Nach einiger Zeit ist die Sonne bereits hinter den Bergen verschwunden und wir machen uns auf den Rückweg. Die selbe Strecke geht es wieder zurück und wir kommen nach knapp 4 Stunden wieder am Auto an.

Übernachtung in den Lyngen Alpen

Es kann sich lohnen, eine Übernachtung in den Lyngen Alpen einzuplanen, insbesondere, wenn man vormittags am See sein will.
Empfehlenswert ist Solheim Fritidsgård“ (hier auf Booking.com), ein Bauernhof mit einigen schönen Apartments und nur 15 Minuten vom Startpunkt zur Wanderung entfernt. Abends lassen sich vom Balkon mit Nordausrichtung mit etwas Glück Polarlichter betrachten, morgens hat man einen tollen Ausblick auf den Fjord.
Die Nacht hat bei uns ca. 1100 NOK gekostet.


Warst du schon einmal in den Lyngen Alpen oder möchtest du noch etwas wissen oder anmerken?
Schreib‘ doch in die Kommentare!

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Ja? Dann teile gerne den Artikel!


Für deine Reisen empfehle ich dir außerdem die kostenlose VISA Kreditkarte der Hanseatic, mit der du weltweit kostenfrei Bargeld abheben kannst und vieles mehr.

Weitere Infos dazu

 



Alle Bilder zur Blåvatnet Wanderung

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.