Palmenstrand von Vai auf Kreta – Tipps und Infos zum beliebten Strand

Vai, der berühmte Strand von Kreta ist ein beliebtes Ausflugsziel im äußeren Nordosten der Insel. Früher noch ein Geheimtipp und Aufenthaltsort von Hippies und Backpackern, ist der Palmenstrand von Vai inzwischen hoch touristisch.
Während einst noch hier übernachtet werden durfte, ist heutzutage ab 21 Uhr Schluss. Auch der eigentliche Palmenwald ist seit den 90-iger Jahren größtenteils eingezäunt, nachdem sich durch die unkontrollierte Nutzung des Strandes ein Müllproblem entwickelte.

Dennoch hat auch heute noch der Palmenstrand an sich, sowie das umliegende Gebiet seinen Reiz und kann auf einer Rundreise eingeplant werden. Meine folgenden Tipps, Infos und Berichte sollen dir helfen, das Beste aus einem Aufenthalt bei Vai zu machen.

 

Anfahrt nach Vai, Kreta

Mit dem Mietwagen: Die beste Option ist die Anfahrt mit eigenem Auto. Aus allen Richtungen führt eine gut ausgebaute Straße direkt zum Strand/Parkplatz (Google Maps). Das Parken kostet tagsüber 2,50€. Wer erst gegen 17-18 Uhr ankommt, wird gewöhnlich nicht mehr abkassiert.

Per Bus: Von Sitia fährt unter der Woche 3x täglich ein Bus zum Palmenstrand und zurück mit der letzten Rückfahrt bereits um 16.30 Uhr.

 

Tipp zur besten Besuchszeit des Palmenstrandes

Wie bei den meisten kretischen Zielen ist eine sehr gute Besuchszeit der späte Nachmittag. Die öffentlichen Busse fahren die letzten Touristen um 16.30 Uhr zurück und auch die anderen Ausflugsbusse verlassen langsam den Strand. Ab 17 Uhr sind dann kaum mehr Touristen am Strand und es kehrt Ruhe ein. Zudem entsteht eine tolle abendliche Lichtstimmung und es ist nicht mehr so heiß.
Wer mehrere Stunden bei Vai verbringen möchte, plant seinen Besuch am besten so ein, dass er den Palmenstrand erst wieder zum nahenden Sonnenuntergang verlässt.

 

Palmenstrand von Vai – Impressionen und Tipps

Palmenstrand von Vai

Die heutige gut strukturierte, aber nicht mehr naturbelassene Situation des Palmenstrand von Vai ist sicherlich Geschmackssache. Mir persönlich gefällt es gar nicht, Liege an Liege den ganzen Tag am Strand zu liegen. Wen das nicht stört, Erholung sucht und auf den Service (Essen, Getränke) nicht verzichten möchte, wird hier aber einen schönen Sandstrand mit leichtem Badezugang finden.
Schwimmer können versuchen, die etwa 50 m vorgelagerte Insel zu erreichen. Auf Strömungen sollte man jedoch Acht geben.

Wer keine Liege möchte und ein wenig Abgeschiedenheit sucht, muss bis ans Ende des Strandes laufen, wo der Strand noch frei und ohne Liegen ist.

Eine tolle Aussicht auf den Palmenstrand von Vai findet man übrigens am rechten Rand des Strandes, wo es einige Treppenstufen hinauf geht. Dort bietet sich ein wunderbarer Überblick, auch auf die Palmen, für die der Strand so berühmt ist.

Palmenstrand von Vai Aussichtspunkt

Ich persönlich bin ein Fan von einsameren Stränden und möchte dem Massentourismus gerne entgehen. Daher folgen nun ein paar tolle Alternativen für Individualisten.

Die erste knüpft direkt an den Aussichtspunkt an.

 

„Nudism Beach“ – Toller Dünenstrand wenige Minuten enfernt.

Nudism Beach, Vai

Ab dem Aussichtspunkt führt ein relativ kurzer Trampelpfad an der Küste entlang (Eingang durch ein kleines Gatter). Bereits von oben hat man eine schöne Aussicht auf die Szenerie und den tollen (FKK-) Strand, welcher vergleichsweise wenig besucht ist. Um etwa 17 Uhr sind hier nur noch vereinzelte Leute und auch tagsüber relativ einsam.
Wer sich am FKK nicht stört findet hier eine tolle und ruhige Bucht zum Baden und Entspannen.

Nudism Beach, Vai

 

Itanos Beach und Erimoupolis Beach in der Nähe

Weniger als 5 Minuten Fahrtzeit entfernt befinden sich weiter nördlich zwei idyllische, ruhige Strände (Google Maps). Dort befindet sich auch eine archäologische Stätte. Am späten Nachmittag wird man auch dort meist (fast) allein sein. Die Strände sind nicht so groß und imposant wie der Vai Strand. Allerdings trotzdem sehr idyllisch.

Itanos Beach Kreta

 

Cape Sideros – Kurzer Ausflug an das Nordostende Kretas

Wer die beiden zuvor genannten Strände besucht, kann von dort aus direkt die Straße nach rechts abbiegen. Diese führt an das Kap Sideros, ein Naturparadies mit szenischen Landschaftsbildern. An der Steilküste geht es weit hinauf, was mit tollen Aussichten, auch auf den Palmenstrand von Vai belohnt wird.

Cape Sideros, Kreta

Ein kurzes Stück später führt die Straße wieder fast auf Meereshöhe. Dort ist dann leider bereits Ende, denn dahinter befindet sich militärisches Sperrgebiet (Radarstation). Ein Schild verbietet die Weiterfahrt.

Cape Sideros, Kreta

Den (hin und zurück) etwa 10 km langen Abstecher sollte man sich nicht entgehen lassen, wenn man in der Gegend ist.

 

Warst du schon einmal am Palmenstrand? Wie hat dir der Besuch gefallen und welche Tipps hast du noch dazu?
Schreib doch in die Kommentare!

Für deine Reisen empfehle ich dir außerdem die kostenlose VISA Kreditkarte der Santander, mit der du weltweit kostenfrei Bargeld abheben kannst und vieles mehr.

Weitere Infos dazu

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann bedanke dich doch mit einem „gefällt mir“ oder teile den Artikel 😉

 

Zum Abschluss gibt es die Galerie mit allen Bildern zum Palmenstrand von Vai.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.